Mobile Computer: Akku

Mobile Computer: Akku

Der Akku und speziell die Akkulaufzeit ist bei vielen Herstellern mobiler Computer bedauerlicherweise ein gut gehütetes Geheimnis. Die Hersteller fürchten die unlautere Konkurrenz, die gerne mal mit beschönigten Werten sich einen Vorteil verschafft. Da ist es dann wohl besser, wenn man den Kunden im Unklaren lässt und damit einen Vergleich unmöglich macht. So scheint zumindest die gängige Praxis bei vielen Herstellern zu sein. Besonders die Anbieter größerer mobiler Geräte, wie 15″ und 17″ Notebooks, sind oft davon betroffen. Mit Mühe und Not erfährt man die Leistung des Akkus und muss sich dann selbst die praktische Nutzungsdauer ausrechnen.

Wie dass in ungefähr funktioniert, wollen wir hier verraten. Bedenken Sie aber, dass die Nutzungsdauer des Akkus auch von Ihrem Anwender-Verhalten abhängig ist. Denn Notebooks passen sich dem Leistungsbedarf der laufenden Anwendungen an. Benötigt man viel Leistung, dann bekommt man diese, indem das Notebook mit bis zu 100% seiner Leistungsfähigkeit läuft und entsprechend mehr Strom benötigt. Laufen gegenwärtig aber nur leistungsarme Anwendungen, die fast keine Leistung benötigen (0%) und ist das Gerät vielleicht auch noch stromsparend optimiert, dann kann es seine Leistung und damit auch seinen Strombedarf drosseln, um Strom zu sparen. Auf diese Weise kann der Akku je nach Situation um ein vielfaches länger halten. Hier einige Beispielwerte, damit Sie ein ungefähres Verständnis bekommen.

Strombedarf
Beanspruchung
Gerät
ca. 0,5 Watt pro Stunde
Niedrige Last
Smartphone
ca. 1,0 Watt pro Stunde
Niedrige Last
7″ Tablet
ca. 1,5 Watt pro Stunde
Niedrige Last
10″ Tablet
ca. 10 Watt pro Stunde
Niedrige Last
12″ Netbook
ca. 6 Watt pro Stunde
Niedrige Last
Sparsames 15″ Notebook
ca. 15 Watt pro Stunde
Niedrige Last
Klassisches 15″ Notebook
ca. 20 Watt pro Stunde
Niedrige Last
Klassisches 17″ Notebook
ca. 20 Watt pro Stunde
Niedrige Last
Leistungsstarkes 17″ Notebook
ca. 3 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
Smartphone
ca. 6 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
7″ Tablet
ca. 10 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
10″ Tablet
ca. 20 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
12″ Netbook
ca. 30 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
Sparsames 15″ Notebook
ca. 45 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
Klassisches 15″ Notebook
ca. 50 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
Klassisches 17″ Notebook
ca. 100 Watt pro Stunde
Volllast (100%)
Leistungsstarkes 17″ Notebook

Damit man mit diesen Werten etwas anfangen kann, muss man wissen, wie viel Leistung der jeweilige Akku bereitstellt. Dieser Wert sollte idealerweise in Wattstunden (Wh) angegeben sein. Falls dem nicht der Fall ist, können Sie ihn sich anhand der elektrischen Spannung und der Ampere-Zahl – die auf dem Akku aufgedruckt ist – selbst ausrechnen, indem Sie einfach beides miteinander multiplizieren (Volt x Ampere = Watt). Ein Akku mit beispielsweise 60 Wh könnte bei einem sparsamen 15″ Notebook, dass keine Arbeit leisten muss, bis zu 10 Stunden halten. Bei einem leistungsstarken 17″ Notebook, dass mit voller Leistung betrieben wird, hält er dagegen nur knapp 36 Minuten.

Bedauerlicherweise sinkt die Leistungsfähigkeit eines Akkus mit der Zeit. Man kann sich also mittel- und langfristig nicht auf die ermittelte Laufzeit verlassen. Um hier auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich das Erbsenzählen zu überspringen und gleich zu den extremeren Lösungen zu greifen. Wenn Sie also ein Gerät benötigen, dass mindestens 4 Stunden ohne eine Steckdose auskommen soll, dann wählen Sie lieber ein Gerät, dass eine doppelte so lange Akkulaufzeit verspricht. So bleiben Sie mit größerer Wahrscheinlichkeit auf der sicheren Seite.

Sollten Sie dennoch mit der Akkulaufzeit nicht zufrieden sein, können Sie bei vielen Geräten einen stärkeren Akku nachkaufen, einen Zweit-Akku verwenden (der in einem Laufwerksschacht oder allgemein unter das Gerät montiert wird) und zur Not auch einen externen Akku (ein sogenanntes Akku-Pack oder eine Powerbank) verwenden. Bedenken Sie, dass Sie in all diesen Fällen nicht nur die Akkulaufzeit steigern, sondern auch die Kosten und das Gewicht.

Unser Kauf-Tipp !
Achten Sie darauf, dass Ihr mobiler Computer einen möglichst sparsamen Betrieb beherrscht. So dass er in Situationen geringer Beanspruchung den Akku schonen kann. Oftmals werben die Hersteller damit, dass das Gerät besonders sparsam ist oder versprechen eine hohe (vom Hersteller beworbene) Akkulaufzeit. Letzteres ist ein gutes Indiz für eine lange Akkulaufzeit. Lesen Sie aber dennoch auch Testberichte von unabhängigen Medien, denn diese liefern Ihnen zu Ihrem favorisierten Gerät auch praxisnahe Werte. Wenn ein Hersteller Ihnen dagegen keine Werte zur Akkulaufzeit verraten möchte und Sie darüber hinaus auch keinen unabhängigen Test zu diesem Gerät finden, dann ist Skepsis angebracht.

Translate »