Spielsteuerung: Analog / Digital

Spielsteuerung: Analog / Digital

Bei den Spielsteuerungen unterscheidet man zwei verschiedene Steuerungs-Typen. Auf der einen Seite gibt es die digitale Steuerung. Sie ist eine Steuerung die eine Richtung absolut definiert. Und zwar in Oben, Unten, Rechts und Links, wofür sie jeweils einen Sensor verwendet. Wenn bei der digitale Steuerungen zwei Richtungsangaben bzw. Sensoren gleichzeitig erfasst werden, Dann interpretiert die digitale Steuerungen auch 8 mögliche Richtungen (zusätzlich Links-Oben, Rechts-Oben, Links-Unten und Rechts-Unten). Daher bezeichnet man digitale Steuerungen auch oft als 8-Wege-Kreuz oder als digital Pad (D-Pad).

Der andere Steuerungs-Typ ist die analoge Steuerung. Bei ihr handelt es sich um eine stufenlose Steuerung, die nicht nur eine bestimmte Richtung erfassen kann, wie zum Beispiel Links und Rechts, sondern auch zahlreiche Abstufungen dazwischen. Auf diese Weise ist eine viel feinere Steuerung möglich, wie man sie beispielsweise bei Flugsimulationen benötigt. Dieser Steuerungstyp findet sich auf Gamepads sogar doppelt ein, um wahlweise vom linken wie auch vom rechten Daumen bedient zu werden. Bekannt ist er als Analoger-Stick.

Dieses Konzept der analogen und digitalen Steuerung wird dabei nicht nur von den Steuerkreuzen verwendet, sondern auch von vielen Tasten. Denn für gewöhnlich sind Tasten digital und können nur zwei mögliche Zustände annehmen. Sie unterscheiden dann zwischen gedrückt und nicht-gedrückt. Bei analogen Tasten ist jedoch eine Reihe von Abstufungen möglich, so dass man zusätzlich auch noch ein leichtes Drücken von einem stärkeren Drücken unterscheiden kann. Diese Funktion bieten oft die Shoulder-Buttons (Schulter-Tasten, an der Front des Gamepads). In seltenen Fällen auch die Action-Buttons (Aktionstasten, auf der Oberseite des Gamepads).

Weitere Analoge Steuerungs-Elemente finden sich neben dem Gamepad auch auf Joysticks sowie bei Lenkrädern. In beiden Fällen sogar doppelt. Den Joysticks bieten neben ihrem analogen Steuerkreuz auch einen analogen Schubregler. Und Lenkräder bieten neben dem analogen Lenkrad oft auch analoge Pedale, um das Gas-geben und Abbremsen zu dosieren. Digitale Steuerungs-Elemente sind dagegen universal auf allen möglichen Spielsteuerungen anzutreffen und sei es nur als zusätzliche Aktionstasten.

Unser Kauf-Tipp !
Viele Anwender verzichten auf eine eigene Spielsteuerung und verwenden stattdessen nur die Maus und Tastatur. Und dass auch für jedes Computerspiel. Doch spätestens, wenn analoge Spielelemente auftreten, kann die Maus alleine diese oft nicht ausreichend umsetzen. Es kann daher nicht schaden, speziell für solche Spiele auch eine Spielsteuerung anzuschaffen. Denn rein von den Kosten her, sind analoge Spielsteuerungen schon sehr preiswert zu haben (bereits ab 5 Euro).

Translate »