Eingabegeräte: Funktionen Allgemein

Eingabegeräte: Funktionen Allgemein

Die Funktionen eines Eingabegerätes werden in seine Grundfunktionen sowie in seine Zusatzfunktion unterteilt. Während nun die Grundfunktionen innerhalb einer Produktgruppe eigentlich immer vorhanden sind, zumal sich das Produkt damit definiert, handelt es sich bei den Zusatzfunktionen nur um optionale Funktionen, die nach Gutdünken des Herstellers existieren und funktionieren. Diese beiden Funktionsgruppen sind dabei nicht immer voneinander getrennt. Sie können auch ineinander übergehen oder sogar miteinander verschmelzen. Was damit den Hersteller-übergreifenden-Produkt-Vergleich nur erschwert. Hinzu kommt noch, dass es auch Produkte gibt, die sich nicht einer konkreten sondern sogar mehrerer Untergruppen zuordnen lassen. Das ist dann die sprichwörtliche Qual der Wahl.

Produktgruppe
Grundfunktionen
Standard-Maus
Zeiger-Funktion, Mausrad, drei Tasten
Notebook-Maus
geringes Volumen
Gaming-Maus
Präzisions-Zeiger-Funktion, erweiterte Software-Funktionen
Wireless-Maus
Funk-, Infrarot- oder Induktions-Übertragung
Standard-Tastatur
Alphabetische-, Nummerische- und Funktions-Tasten
Multimedia-Tastatur
Lautstärkenregler, Abspiel- und Sonder-Tasten
HTPC-Tastatur
kabellos und mit Zeiger-Funktion
Gaming-Tastatur
programmierbare und evtl. auch mechanische Tasten
Slim-Tastatur
Volumen reduziert in der Höhe
Mini-Tastatur
Volumen reduziert in der Breite und Tiefe
Wireless-Tastatur
Funk- oder Infrarot-Übertragung
Spielsteuerung
Richtungssteuerung und Aktionstasten
Joystick
greifbarer Knüppel zur analogen Richtungssteuerung
Arcade-Stick
greifbarer Knüppel zur digitalen Richtungssteuerung
Gamepad
digitale und analoge Richtungssteuerung
Keypad
ergonomisch angeordnete Tasten

Zusatzfunktionen sind bedauerlicherweise den einzelnen Produktgruppen nicht fest zuzuordnen, sowie es bei Grundfunktionen der Fall ist. Denn Zusatzfunktionen finden sich gerne mal in allen Produktgruppen. So gibt es beispielsweise die Beleuchtung, die sich aber nicht zwingend einer Produktgruppe verschreibt, sondern allen offen steht. Auch gibt es Computer-Mäuse mit speziellen Lackierungen, um die Griffigkeit zu erhöhen (Soft-Touch-Beschichtung), was sich aber auch Produktgruppen-übergreifend einfindet. Als Kunde kann man nun das Pferd von beiden Seiten aufzäumen, je nachdem wo man seine Prioritäten setzt. In bestimmten Grundfunktionen oder eben in einer speziellen Zusatzfunktion. Dabei gilt, je mehr Funktionen man für sein Wunsch-Produkt klar definieren kann, desto mehr grenzt man die Zahl der Produkte ein und kann sich schließlich recht einfach für eins entscheiden.

Unser Kauf-Tipp !
Vor dem Kauf empfiehlt es sich die gebotenen Möglichkeiten zu prüfen, die der Markt bietet. Und zwar für den Fall, dass sich zwischenzeitlich auch neue Produktgruppen aufgetan haben, die für den ein oder anderen Fall eine bessere Lösung darstellen. Seien Sie aber auch vorsichtig, wenn Sie Produkte nach Produktgruppen auswählen. Denn einige Hersteller ordnen ein bestimmtes Produkt gerne einer bestimmten Produktgruppe zu, auch wenn es dieser nicht entspricht. Das geschieht oft aus Marketing-Gründen, damit der Hersteller mehr Geld verlangen kann. Auf diese Weise werden zum Beispiel einige Tastaturen als Gaming-Tastaturen angeboten, obwohl sie kaum etwas mit einer gemein haben. Prüfen Sie also, ob und in wie fern das jeweilige Produkt ihre Anforderungen erfüllen kann, bevor Sie ihm nur rein wegen seines Namens den Zuschlag geben.

Translate »