Gehäuse: Größe / Volumen

Gehäuse: Größe / Volumen

Die einzelnen Gehäuse-Typen sind in ihrer tatsächlichen Größe nicht standardisiert. Um zu definieren, um was für ein Gehäuse-Typ es sich handelt, orientiert man sich an funktionalen Gegebenheiten sowie an einem groben Mittelwert von Länge, Breite, Tiefe und Volumen. Bedenken muss man dabei auch, dass gerade neue Gehäuse-Typen nach wie vor einen Wandel durchmachen und sich noch nicht festgelegt haben. So schrumpft zum Beispiel der HTPC-Typ in der Tiefe und wächst stattdessen in die Breite, um auf diese Weise bequemer unter neueren Flachbild-Fernsehern zu passen.

Gehäuse-Typ
Höhe
Breite
Tiefe
Volumen
Desktop
ca. 150mm
ca. 400mm
ca. 400mm
ca. 24,0 Liter
Mini-Tower
ca. 400mm
ca. 180mm
ca. 400mm
ca. 29,0 Liter
Midi-Tower
ca. 450mm
ca. 185mm
ca. 450mm
ca. 37,5 Liter
Tower
ca. 550mm
ca. 200mm
ca. 450mm
ca. 49,5 Liter
Big-Tower
ca. 600mm
ca. 200mm
ca. 550mm
ca. 66,0 Liter
Cube
ca. 280mm
ca. 280mm
ca. 370mm
ca. 29,0 Liter
Mini-Cube
ca. 200mm
ca. 200mm
ca. 350mm
ca. 14,0 Liter
SFF
ca. 70mm
ca. 250mm
ca. 300mm
ca. 5,0 Liter
HTPC
ca. 120mm
ca. 400mm
ca. 400mm
ca. 19,0 Liter

Kleinere Gehäuse werden als modischer angesehen, wohingegen größere Gehäuse praktischer sind. Gerade im Hinblick auf die hohe Lebenserwartung eines Gehäuses, empfiehlt sich für kosten-bewusste Anwender ein normales oder großes Gehäuse. Sodas auch zukünftige Komponenten oder gar komplett neue Computer hinein passen. Auch hinsichtlich von Folgekosten kann ein größeres Gehäuse Vorteile bieten. Denn da die benötigte Hardware in einem größeren Gehäuse kaum Größenbeschränkungen unterliegt, besitzt man eine breitere Auswahl an einsetzbarer Hardware und muss nicht zwingend zu teureren Spezial-Komponenten greifen.

Hinzu kommt, dass leistungsstarke Grafikkarten, Netzteile und Prozessorkühler nicht nur an die Grenzen bisheriger Standard-Gehäuse stoßen, sondern gerne auch mal darüber hinaus reichen. Wenn Sie also gedenken leistungsstarke Komponenten zu nutzen, sollten Sie dafür auch mehr Platz einkalkulieren. Achten Sie darauf, dass Sie für einen bequemen Einbau zusätzlichen Platz benötigen und ebenso darauf, dass zukünftige Hardware durchaus noch größer sein kann, als die bisherigen Giganten.

Komponente
Maß
längste Grafikkarte
ca. 328mm
längstes ATX-Netzteil
ca. 230mm
höchster Prozessorkühler
ca. 173mm

Unser Kauf-Tipp !
Wenn Sie ein passgenaues Gehäuse suchen, dann kalkulieren Sie auch Raum für die Kabelzugänge sowie für die Lüfter-Öffnungen ein. Bedenken Sie, dass gerade für kleine Gehäuse die Lüfter-Öffnungen sehr wichtig sind. Denn da solche Gehäuse – bedingt durch ihre Größe – kaum Luft im Gehäuse besitzen, kann nur durch die Öffnungen ein effektiver Wärmeaustausch (bzw. eine effektive Kühlung) erfolgen.

Translate »